DIE GESCHICHTE CAPE CORALS

CAPE CORAL

Cape Coral liegt im Südwesten von Florida direkt am Golf von Mexico. Das Stadtgebiet von Cape Coral hat eine Größe von knapp 300 k. Somit ist Cape Coral flächenmäßig die zweitgrößte und am schnellsten wachsende Stadt im Bundesstaat Florida. Hat man mal genug vom anstrengenden Urlaubsalltag in seinem Ferienhaus mit Pool, sind Städte wie Fort Myers, Tampa, Naples oder auch Miami nicht weit entfernt. 

Wer es etwas ruhiger im Urlaub in den USA angehen möchte und sich schon auf die Ausflüge zum Strand gefreut hat, sollte sich Fort Myers Beach oder Sanibel Island nicht entgehen lassen. Und wenn es mal schnell gehen muss, schwingt man sich aufs Fahrrad, welches in der einen oder anderen Villa vorhanden ist, und besucht den Strand von Cape Coral. 

DIE ENTSTEHUNG VON CAPE CORAL

Cape Coral - Die junge Stadt in South West Florida wurde Ende der 50er Jahre aus dem Boden gestampft. 1957 wurde die „Gulf American Land Corporation“ gegründet, um das Land nördlich vom Caloosahatchee River der Brüder Leonard und Jack Rosen in ein „Wasserstraßen-Wunderland“ umzuwandeln. Das Brach- und Weideland wurde mit Kanälen und Straßen durchzogen. Mittlerweile bietet Cape Coral mehr als 640 km Wasserstraßen und Kanäle, die teilweise Zugang zum Golf von Mexico haben. Die meisten dieser Wasserstraßen sind mit dem Boot befahrbar. Kein Wunder, dass viel der Ferienhäuser, die es hier heute gibt, nicht nur über einen eigenen Pool verfügen, sondern auch mit einem Boot mit eigenem Anleger ausgestattet sind.

Die ersten Häuser sind 1958 in Cape Coral erbaut worden. Diese waren sicher nicht mit einer Villa mit Pool, wie sie heute gebaut werden zu vergleichen, dennoch haben die ersten Häuser Cape Coral's ihren Charme und lassen sich immer noch im „Yacht Club“, eines der ältesten Stadtteile von Cape Coral, bewundern. Durch eine Werbekampagne, begann die Stadt schnell zu wachsen und die Grundstücke in Cape Coral wurden immer beliebter.

Um die Stadt mit Fort Myers zu verbinden, wurde 1964 die Cape Coral Bridge erbaut. Aufgrund des enormen Wachstums von Cape Coral, war eine weitere Brücke nötig, so wurde 1997 die „Midpoint Bridge“ errichtet.

Im Jahr 1970 wurde Cape Coral als Stadt eingetragen. Die Stadt hat heute ca. 180.000 Einwohner und bietet nicht nur den „Snowbirds“ - Amerikaner aus dem Norden des Landes, die vor dem Winter flüchten - ein sonniges Plätzchen zum Überwintern. Die Stadt in „South West Florida“ ist für viel Europäer eine beliebtes Ziel für Ihren Urlaub in den USA geworden. Auch wenn es in Cape Coral das eine oder andere Hotel gibt, erfreut sich hier der Großteil der Urlauber an einem eigenen Ferienhaus oder einer Villa mit Pool, um von hier aus Ausflüge mit dem Auto oder Fahrrad zum Strand oder mit dem Boot nach Cabbage Key zu starten.

THE SUNSHINE STATE FLORIDA - DAS KLIMA IN CAPE CORAL

Wussten Sie, dass Florida auch „The Sunschine State“ genannt wird?

Wer hier ein Ferienhaus mietet, kann davon ausgehen, dass nicht nur das W-LAN zur Grundausstattung der Villa gehört, sondern auch die Klimaanlage. Denn im Durchschnitt gibt es in Cape Coral 355 Sonntage pro Jahr. Jedoch ist auch an 145 Tagen im Jahr mit Niederschlag zu rechnen. Im Sommer sind das vor allem kräftige aber kurze Nachmittagsniederschläge. Die Temperaturen um die 35 Grad Celsius bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit lassen sich aber, durch eine kurze Abkühlung im Pool, gut ertragen.

Wer in Cape Coral überwintert, kann mit mäßigen Temperaturen um die 25 Grad Celsius und wenige Regenfällen rechnen. Das perfekte Wetter für eine ausgiebige Runde Golf oder einen Ausflug mit dem Fahrrad z.B. zum Cape Harbour. 

Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert